BILDER

Prüfen Sie die auf Ihrer Website verwendeten Bilder auf religiöse, politische und kulturelle Inhalte. Tierbilder werden nicht einheitlich als Glücksbringer, heilig oder negativ eingestuft. Im arabischen Raum sollten Sie zum Beispiel freizügige Bilder vermeiden.

FARBEN

Je nach Zielland können Farben andere Bedeutungen haben und negative Emotionen verursachen. Bei uns steht die Farbe Weiß für Reinheit oder Geburt, in China und Japan allerdings für Trauer und Tod.

SYMBOLE

Gesten und Körpersprache werden nicht überall gleich interpretiert. Für uns positiv gedeutete Ausdrücke wie der Daumen nach oben können woanders als Beleidigung verstanden werden. Gerade auf die Kombination aus Farben, Bildern und Symbolen sollten Sie achten.

SPRACHEN: ANGEBOT

Die Verfügbarkeit der richtigen Sprache ist die größte Hürde beim Kontakt mit den Kunden. Englisch gilt international als Standard, wird aber trotzdem nicht in jedem Zielland verstanden. Sie sollten daher weitere Sprachen anbieten, die im Zielmarkt relevant sind.

SPRACHEN: STANDARDS

Achten Sie auf unterschiedliche Datums-, Uhrzeit- und Adressformate, andere Trennzeichen bei der Verwendung von Zahlen sowie unterschiedliche Maßeinheiten. Auch die Lese- und Schreibrichtung kann variieren. Dies sollten Sie bereits zu Beginn der technischen Umsetzung bedenken.

SPRACHEN: UMFANG

Übersetzen Sie möglichst viele Inhalte der Website, um beim Kunden keine Frustration zu verursachen. Dies gilt besonders für Produktbeschreibungen und Hintergrundinformationen zum Unternehmen. Beim Webdesign sollten Sie daran denken, dass andere Sprachen bis zu 30 % mehr Platz in der Darstellung benötigen.

PRAXIS TIPP - SPRACHUMSCHALTUNG

Oft werden zum Umschalten der Sprache kleine Flaggen genutzt, die das jeweilige Sprachangebot symbolisieren. Fühlt sich der Amerikaner aber wirklich von der britischen Flagge angesprochen? Oder der Belgier von der französischen? Insbesondere bei rein sprachspezifisch ausgerichteten Websites ist es sinnvoller, wenn Sie für das Umschalten zwischen den Sprachen die komplette Sprachbezeichnung (z. B. Deutsch, British/American English, Français) oder die Länderkürzel (DE, GB/US, FR) wählen.

Social Media