MEHRSPRACHIGES CMS

Für die Internationalisierung der Website eignet sich ein Content Management System (CMS), das die flexible Bearbeitung mehrsprachiger Inhalte erlaubt. Selbst wenn sich bisher nur wenige übersetzte Inhalte auf Ihrer Website befinden, empfiehlt es sich, perspektivisch bereits ein CMS zu nutzen. Dieses sollte darüber hinaus auch die Anpassung der Navigationsstruktur an das Verhalten der Besucher unterschiedlicher Zielländer erlauben.

RESPONSIVE WEBDESIGN

Um möglichst viele potenzielle Kunden zu erreichen, richten Sie Ihre internationale Website auch auf mobile Endgeräte aus. Durch Responsive Webdesign wird Ihre Website technisch so gestaltet, dass sie auch auf Smartphones und Tablets optimal angezeigt wird. Dies steigert die Nutzerfreundlichkeit und Reichweite.

SOCIAL-MEDIA-KANÄLE

Die für den Zielmarkt relevanten Social-Media-Plattformen sollten von Ihnen in die eigene Website integriert werden. Dies erleichtert die Kommunikation mit den Kunden und stärkt die Kundenbindung.

SEO UND SEA

Um international für Sichtbarkeit und Auffindbarkeit zu sorgen, sind SEO (Search Engine Optimization) sowie SEA (Search Engine Advertising) zu beachten. Definieren Sie andere, landestypische Keywords, lassen Sie Ihre Texte suchmaschinengerecht unter Beachtung von Zielgruppe und Vermarktungskonzept übersetzen und beachten Sie sich änderndes Nutzerverhalten. Bedenken Sie auch, dass die Suchmaschine „Google“ nicht überall Marktführer ist.

INFRASTRUKTUR IM ZIELLAND

Technische Begebenheiten in den Zielländern können eine Anpassung Ihrer Website erforderlich machen. Bei geringer Verfügbarkeit von Breitbandinternet im Zielland sollte Ihre Website geringere Datenmengen aufweisen, um für alle erreichbar zu sein.

PRAXIS TIPP - MOBILE ENDGERÄTE

Die Marktdurchdringung von Smartphones und Tablets ist in vielen Teilen der Welt höher als in Deutschland. Gerade im asiatischen Raum nutzen rund 80 Prozent der User ihr Smartphone für den Internetzugang. Auch in Afrika steigt die Zahl mobiler Geräte signifikant an. Beziehen Sie diese Entwicklung in die Strategie der Internationalisierung Ihrer Website mit ein, achten Sie auf Responsive Design und schaffen Sie eigene Angebote für mobile Endgeräte (zum Beispiel in Form von Apps).

Social Media