KONTAKT: METHODEN

Berücksichtigen Sie bei der Kontaktanbahnung die üblichen lokalen Gewohnheiten – vor allem im Hinblick auf Ihre angebotenen Produkte. Ein einfaches Kontaktformular reicht häufig nicht aus. Kunden könnten den zeitnahen Kontakt per Telefon, E-Mail oder Social Media gewohnt sein. Schauen Sie auch auf die Angebote der Konkurrenz.

KONTAKT: ORGANISATION

Mit direkten Ansprechpartnern für Kunden des Zielmarktes schaffen Sie Vertrauen und reduzieren die Distanz. Sollte es keinen lokalen Unternehmenssitz geben, können Sie Personen mit den entsprechenden Sprachkenntnissen in Deutschland als Ansprechpartner benennen.

KONTAKT: PERSON

Auch durch Fotos der direkten Ansprechpartner können Sie zum Aufbau einer möglichen Geschäftsbeziehung Vertrauen schaffen. Mit der Auflistung weiterer Hintergrundinformationen wie Position und (Sprach-) Qualifikationen reduzieren Sie zusätzlich die Distanz und fördern die Kontaktaufnahme.

SOCIAL MEDIA CONTENT

Nicht alle Social-Media-Plattformen haben international den gleichen Stellenwert.  Selbst weltumspannende Kanäle wie Facebook oder Twitter sind in einigen Ländern entweder unwichtig oder aufgrund staatlicher Zensur nicht erreichbar. In den GUS-Staaten dominiert zum Beispiel „vk.com“, in China „QZone“. Denken Sie über zusätzliche Kanäle mit auf den Zielmarkt abgestimmten Inhalten nach.

PRAXIS TIPP - SERVICEZEITEN

Achten Sie bei der Kontaktanbahnung mit internationalen Kunden auf die Zeitverschiebung in Ihrem Zielmarkt. Ist eine Kontaktaufnahme zu gewissen Uhrzeiten nicht möglich, sollte dies auf der Website deutlich gemacht und die Servicezeiten nach lokaler Zeit beschrieben werden.

Social Media